Die Klinik

Ein historischer Ort für moderne Therapie

Hier hat das Engagement für Kinder und Jugendliche Tradition. Seit mehr als 130 Jahren. 1877 von Franz von Bockum gen. Dollfs gegründet, hat die Klinik so manchen Wandel erlebt. Von der Pflege und Behandlung von Kindern mit Lungenkrankheiten und Ernährungsstörungen bis zu unserem heutigen Schwerpunkt auf seelische und psychosomatische Erkrankungen. Doch eines gilt seit 1912: Die Klinik ist Mitglied des Diakonischen Werkes der evangelischen Kirche. Und als gemeinnützige evangelische Stiftung sind wir den christlichen Werten verpflichtet.
Wir nehmen in unserer Klinik bis zu 80 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gleichzeitig auf. Dabei teilen wir unsere Patientinnen und Patienten nach Alter und Geschlecht in Gruppen ein, nicht nach Diagnosen. Auch wenn unterschiedliche Störungen und Erkrankungen vorliegen ist dies sinnvoll , da sich die Erfahrungen der Kinder und Jugendlichen vor allem nach dem Alter unterscheiden.

Jede Station wird von Stationstherapeuten/innen geleitet, die die Therapie koordinieren und erster Ansprechpartner sind. Die Betreuung im Alltag wird von fachkundigem Personal übernommen, von Erzieherinnen und Erziehern, sowie Krankenschwestern und Krankenpflegern. Zum therapeutischen Team gehören weiterhin Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderarzt, Ergotherapeuten/innen, Sport- und Bewegungstherapeuten/innen, Diätassistenten/innen, Reittherapeuten/innen, Lehrerinnen und Lehrern. Eine große Hilfe sind auch unsere „Ergänzungstherapeuten“ ( 3 Pferde, 3 Esel und Hunde)